PinnCalc

Die Firma PinnCalc EDV-Beratungs- und Vertriebs-GmbH in Eckernförde ist seit 1987 am Markt. Seitdem verschreibt sich das Unternehmen ganz dem Motto “Das passt”: Das gilt für ausführliche Betreuung und kompetente Beratung ebenso wie für die Entwicklung und Anwendbarkeit der speziellen Software für Tischler und Schreiner.

Das Unternehmen wird stets nach der Maxime geführt, auf höchstem technischen Niveau alltagstaugliche, leicht verständliche und bedienbare Software für Tischler und Schreiner bereit zu stellen.

So decken die Softwareprogramme in ihrer Vielfalt auch alle denkbaren Ausrichtungen des Holzhandwerkes ab.

Das PinnCalc-Team

Corpora: Auftragsbearbeitung für Tischler und Schreiner
Venturi: CAD/CAM für den Fenster- und Türenbau
TopSolid: CAD/CAM für den gehobenen Innenausbau
TrunCAD: CAD/CAM für den Korpusmöbelbau
TrunAPP: Möbel online verkaufen
Donau24: Die Handelslösung für Hersteller und Großhandel

1987 Erster Verkauf des DOS-Programmes “Fencalc”
1990 Gründung der PinnCalc GmbH in Eckernförde
1991 Gründung des ersten Vertriebshauses
1992 Beginn der Windows-Entwicklung für “Corpora - Auftragsbearbeitung für das Holzhandwerk”
1993 Beginn der Windows-Entwicklung für “DaVinci - 3D-Konstruktion für den Möbelbau”
1996 Markteinführung von “DaVinci - 3D-Konstruktion für den Möbelbau”
1997 Markteinführung von “Corpora - Auftragsbearbeitung für das Holzhandwerk”
1998 Beginn der Windows-Entwicklung “Venturi - Konstruktion für Fensterbau und -handel”
1999 Markteinführung von “Venturi - Konstruktion für Fensterbau und -handel”
2000 Markteinführung der DaVinci XXS
2002 Markteinführung der Corpora XXS
2005 Aufbau des Callcenters
2006 Markteinführung der Mietversionen
2008 Markteinführung der Remote-Versionen mit Datenbankabgleich
2010 Einführung der Online-Datensicherung
2010 Kooperation mit robinWood und Integration des Online-Planers
2011 Kooperation mit Moldtech und Integration von TopSolidWood
2012 Beteiligung an TrunCAD und Integration des 3D-Generators
2013 Ausbau von Corpora zum ERP / PPS
2014 Markteinführung der Tabletversionen